Turn- und Sportclub

von 1901 Eisdorf am Harz e.V.

TSC-Eisdorf

Winterwochenende mit den Sportvereinen

Winterfreizeit 2015 01Winterfreizeit 2015 02

Im Februar trafen sich zu einem Wochenende 33 Sportler aus den Vereinen zum Skilaufen
auf der Braunschweiger Skihütte auf Torfhaus. Bei besten Bedingungen wurden die Kinder
in verschiedenen Gruppen eingeteilt. Die alten Hasen konnten gleich mit den erfahrenen
Teamleitern zu eine längeren Tour aufbrechen. Die Kinder , die zum ersten Mal auf den
langen Brettern standen, erhielten zuerst eine Einheit im Bremsen und Bergabfahren.
Am Samstagnachmittag ging es dann auf die große Skiwiese  am Torfhaus. Dort wurde
dann mit Skiern Handball, Fangen und mit dem Schwungtuch gespielt. Mit den langen
Latten unter den Füßen fand sich so mancher große und kleine Skifahrer öfters im
Schnee wieder. Am Sonntagmorgen brachen dann alle wieder zu einer langen Skitour
auf. Mit viel Freude und mit gesundem Appetit kamen alle wieder  heil in der Hütte an.
Nach dem Essen und Aufräumen der Hütte konnten dann die Eltern ihre Kinder wieder
in Empfang nehmen.

Winterfreizeit 2015 03Winterfreizeit 2015 04

Michael von Einem neuer 1. Vorsitzender

JHV Ehrungen 2015001Geehrte Mitglieder des TSC Eisdorf (Mitgliedschaft und Sportabzeichen)

Über 60 Mitglieder fanden sich zur diesjährigen Mitgliederversammlung im KuS ein. Neben zahlreichen Ehrungen für langjährige Mitgliedschaften, sowie für die errungenden Sportabzeichen, fanden auch diverse Neuwahlen statt.
Die größte Veränderung gab es an der Spitze des Vorstandes. Nach 32 Jahren Vorstandsarbeit, davon 18 als erster Vorsitzender übergab Michael Lehman den Staffelstab an Michael von Einem. Der frei gewordene Posten des 2. Vorsitzenden wird von Jens Beckmann übernommen. Außerdem gab es noch einem Wechsel beim Jugendwart. Hier ersetzen Karsten Kriebel (verantwortlich) und Franziska Koch als Unterstützung, Regina Friedrich.
Ein detailierter Bericht folgt in Kürze.

Buntes Treiben beim Kinderfasching

kinderfasching2015001

Knapp 80 ideenreich verkleidete Kinder mit Ihren Eltern und / oder Großeltern waren am Samstagnachmittag in der Turnhalle zum diesjährigen Kinderfasching des TSC erschienen. Bei einer reichhaltigen Kaffeetafel und anderen Leckerreien schmeckte es Klein und Groß. Die Kinder hatten bei dem von Regina und Werner abwechselungsreich gestalteten Programm viel Spaß, so dass die 2 Stunden wie im Fluge vergingen.

Weiteres folgt.

Leichtathleten erfolgreich bei den Hallenbezirksmeisterschaften

kkr002 20150208
Am 7. und 8. Februar fande die Halle Bezirksmeisterschaften in Salzgitter statt. Der TSC Eisdorf war zwar nur mit 3 Atlethen angetreten, dies aber über aus erfolgreich.
Am Samstag war bereits Joshua Halpape bei der männlichen Jugend U18 am Start. Neben dem Weitsprung als Ergänzungswettkampf startete Joschua noch in seiner Paradedisziplin Kugelstoßen. Hier gelang im ein stabiler Wettkampf und mit einer persönlichen Bestleistung von 11,34 m wurde Joshua am Ende bedeutete das am Ende guter Sechster.
Am Sonntag griffen dann noch Jule und Jonah Kriebel ins Geschehen ein. Jule (W13) starte gut über die 60 m Hürden als siebte. Im Weitsprung blieb sie etwas unter Ihren Möglichkeit. Über die 60 m flach lief es dann wieder besser und Jule vekkr001 20150208rpasste denkbar knapp mit einer Hunderstelsekunde Rückstand die Finalläufe der besten acht und wurde am Ende Neunte.

Jonah Kriebel (M15) ging bei den Wettkämpfen ohne Druck und besondere Erwartungen an den Start. Über die 60 m kam er mit 8,33 s. gerade noch in das Finale der Besten vier. Im Finallauf konnte er dann noch eine "Schippe drauf" legen und belegte mit guten 8,20 s. den Vizebezirksmeistertitel. Das "Meisterstück" im wahrsten Sinne des Wortes gelang im dann aber im Weitsprung. Am Ende mit nur einem gültigen Versuch über 5,34 m wurde Jonah letztendlich mit 17 cm Vorsprung souverän und dennoch sehr überraschend Bezirksmeister.

jpgBericht Harz Kurier

Ergebnisse

TSC mit 2 Athlethen bei der LA Hallen Landesmeisterschaft in Hannover

Jonah KriebelAm 17. und 18.01.2015 fanden die Hallen Landesmeisterschaften der Leichtathleten im Sportleistungszentrum in Hannover statt. mit Steven Stolle und Jonah Kriebel waren 2 Starter über die 800m der M15 am Start. Steven musste im ersten der drei Zeitläufe auf die Bahn. Nach einer mehrwöchigen Verletzungspause merkte man Steven die fehlende Fitness auf dieser "brutalen" Strecke an und mit 2:29,39 kam er nicht ganz an die bereits im letzten Jahr gezeigten Leistungen heran.
Jonah war aufgrund seiner melde Zeit im letzten und damit schnellsten Zeitlauf am Start. Die Devise lautete solange wie möglich an den führenden dran zu bleiben. Dies erwies sich allerdings als unglückliche taktische Marschrichtung des Trainers. In diesemSteven Stolle Lauf ging sofort die Post ab und mit 28 sec. über 200m und 58 sec. über 400m Durchgangszeiten für Jonah konnte er zwar den Anschluss an die Spitzenläufer halten aber in den letzten beiden Runden mußte er dann den hohen Anfangstempo Tribut zollen konnte auch die Trainerhinweise über das "mörderische" Tempo nichts ändern, das bei einer Zeit von 2:26,55 die "Körner" ausgingen.
Für beide Sportler war es nach langer Zeit der erste Wettkampf bei dem Steven und Jonah ohne besondere Wettkampfvorbereitung an den Start gingen ihre Lehren daraus für die Freiluftsaison ziehen konnten.
Ergebnisse