Turn- und Sportclub

von 1901 Eisdorf am Harz e.V.

TSC-Eisdorf

Kinderfasching lockte Klein und Groß nach Eisdorf

Giraffen, Engel, Feen, Teufel, Cowboys, Piraten und  Serienheldenhatten nur ein Ziel vor Augen: das Sport- und Kulturzentrum in Eisdorf. Denn genau dorthin hatte der TSC Eisdorf zum traditionellen Kinderfasching geladen. Die kleinen Besucher/innen waren auch nicht bloß kostümiert und geschminkt, sondern oft in Begleitung von Eltern, Großeltern oder großen Geschwistern und ganz viel guter Laune  gekommen.
So brauchte das Faschingsteam brauchte nicht lange die Leinen der ansteckenden Faschingsstimmung auswerfen. Denn, während die Erwachsenen zumeist erst einmal das Kuchenbuffet erstürmten, ließen sich die Mädchen und Jungen nicht lange zum Mitmachen bei denunterschiedlichsten Spielen bitten.
Ob es nun die Polonaise war, die nicht durch Blankenese, sondern quer durch die Sporthalle führte, oder das große, runde Tuch in fliegende Bewegung gesetzt wurde, die Kids hatten alles fest in Griff- auch ihre erwachsene Begleitung.

(Bilder u. Text Petra Bordfeld) weitere Bilder

 

Erfolgreiche Hexenjagd

Im Rahmen des diesjährigen Hexentrails am 14.09. sind die 4 Eisdorfer Hexenjäger, Jörg und Walter Krückeberg, Marco Grimm und Karsten Kriebel auf die 60 km lange Wanderstrecke gegangen. Mit der Unterstützung zahlreicher lokaler Sponsoren, unter anderem auch der TSC Eisdorf, konnten die zur Startberechtigung benötigten 680 € Sponsoren- und Startgelder aufgebracht werden. Bereits bei der Anmeldung musste durch das Team im Falle einer Auslosung ein Vorschlag für eine gemeinnützige Verwendung angegeben werden.

Die Eisdorfer Hexenjäger waren sich schnell einig, dass das Geld in Eisdorf bleiben sollte. Daher entschieden sich die 4 die Dorfgemeinschaft Leben und Wohnen in Eisdorf (DoLeWo) zu unterstützen, da durch den unabhängigen Verein alle Bürgerinnen und Bürger aus Eisdorf partizipieren können.

Die Losfee war dem Team aus Eisdorf wohlgesonnen und loste einen Check in Höhe von 1000€ zu. Dieser wurde am Sonntag den 15.11. im Rahmen der Helfer-Fete an die Verantwortlichen von DoLeWo übergeben.

Bei einem Start der Eisdorfer Hexenjäger am Hexentrail 2016 wurde durch DoLeWo wieder ein Unterstützung des Teams in Aussicht gestellt.

Hexentrail 2015(v.l. Jan Vollrath, Karsten Kriebel, Marco Grimm, Herbert Lohrberg, Jörg uns Walter Krückeberg)

Demnächst im Angebot REHA-Sport

Wo und Wann?
Jeden Dienstag, 19.45 Uhr bis 20.30Uhr, in der Sporthalle Badenhausen, Johannisborn 16.

Infos:
Montags von 9 bis 10 Uhr unter
Tel. 05522/75269 (Werner Bohnen)
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.TG-Lapeka.de

 

pdfReha-Flyer 2015 (PDF)

SuSiE-Cup 2015 Ergebnisse

SIEGERLISTE

AK1 1/2 Klasse

  • 1. GS Eisdorf - Staffel 1 (10:28 Min): Marvin Strüver, Sören Nolte, Paul Berghof, Clemens Guttmann
  • 2. GS Eisdorf - Staffel 2 (10: 41 Min): Tritztan Günzelmann, Emily Becker, Massimiliano Balbinot, Justus Schumann
  • 3. GS Eisdorf - Staffel 6 (10:42 Min): Hannes Beyer, Lotta Meier, Junis Trümper, Jaron Kriebel


AK2 3/4 Klasse

  • 1. GS Eisdorf - Staffel 4 (9:53 Min): Merle Bursch, Leticia Hilgenfeld, Jakob Brünau, Elias Ludwig
  • 2. GS Eisdorf - Staffel 3 (10:52 Min): Janek Bursch, Jarne Trümper, Kilian Altmann, Christian Lawes
  • 3. GS Eisdorf - Staffel 5 (11:42 Min): Sarah Paulus, Lena Enge, Max Enge, Robin Altmann

Weiterlesen ...

SuSiE kam bei den Kinder ganz groß an

Der TSC Eisdorf hatte den bereits vierten Sommerbiathlon und den dritten Staffellauf für Schulklassen ausgerichtet. Auch wenn sich „nur“ Sportler und Sportlerinnen der Grundschule Eisdorf dabei messen wollten, tat der der Spannung und dem Spaß absolut keinen Abbruch.

Zuerst einmal galt es für die Erwachsen, die Wettkampfstrecke von 400 Metern abzustecken und für die Kindern Vierer-Teams zusammenzustellen. Dabei gingen die erste und zweites sowie die dritte und vierte Klasse an den Start.

Dann galt es anzutesten, wer am schnellsten und am zielsichersten war. Denn jeder durfte mit Hilfe  eines Spielzeuggewehrs fünf Saugpfeile in richtung Ziel auf Reisen schicken. Für jeden Fehlschuss musste ein Strafrunde in Angriff genommen werden.

Am Ende gab es ausnahmslos strahlende Gesichter, insbesondere bei dem ausrichtenden Verein. Denn Kindersportstiftung Osterode hat diese Aktion mit einer Spende in Höhe von 500 € untersützt, wodurch die Siegesprämien höher ausfallen konnten. In jedem Fall erhielten alle Wettstreiter/innen eine mit leckeren Süßigkeiten gefüllte Tüte und eine Urkunde sowie viel von Anerkennung getragenen Beifall, der von den erwachsenen Zuschauern kam.
SuSiE 2015 008